Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Philips HomeRun.

Der Philips HomeRun

Anwendung Allgemein

Batterie

  1. Welcher Akku ist im HomeRun enthalten?
  2. Kann ich wiederaufladbare Batterien für die Fernbedienung verwenden?

Reinigung und Instandhaltung

Während der Anwendung

Allgemeines

Anwendung

Wie funktioniert der HomeRun?
Informationen bezüglich der Funktionsweise des HomeRun findet man auf der Philips-Produkt-Webseite.

Auf welchem Bodenbelag kann man den HomeRun benutzen?
Der HomeRun ist für den Hausgebrauch geeignet und nur für die Benutzung auf trockenem Belag vorgesehen. Er findet überall dort Anwendung, wo auch ein gewöhnlicher Hausstaubsauger genutzt werden kann. Dazu gehören u.a.: Laminatböden, Holzböden, Fliesen, Marmor oder Teppichböden bis zu einer Höhe von max. 20mm.

Wie lange ist die Batterielaufleistung eines vollständig aufgeladenen HomeRun?
Eine vollständig geladene Batterie hat eine Laufleistung bis zu 100 Minuten. Dies ist abhängig von verschiedenen Einflussfaktoren wie z.B. Raumbeschaffenheit oder Bodenbelag. Es dauert bis zu drei Stunden, die wiederaufladbare Batterie zu laden wenn sie leer ist.

Kann ich den HomeRun in dunklen Räumen nutzen?
Nein, das ist nicht möglich. Die integrierte Kamera des HomeRun benötigt ausreichen Licht um eine Karte des Raumes zu erstellen.

Kann ich das Gerät an der Ladestation lassen?
Ja. Wenn der HomeRun an die Ladestation angeschlossen wird, läd er bis die Batterie voll ist. Währen des Ladevorganges blinkt ein grünes Licht an der Ladestation. Sobald die Batterie vollständig geladen ist, leuchtet das Licht kontinuierlich grün und der Energieverbrauch wird auf ein Minimum von max. 1 Watt reduziert.

Wo kann ich Software-Updates finden?
Falls ein Update für Deinen HomeRun verfügbar ist, kannst Du dieses unter http://www.support.philips.com finden. Um die Software Deines HomeRun zu aktualisieren, befolge bitte die Hinweise auf dieser Seite.

Welche ist die maximale Fläche, die der HomeRun bewältigen kann?
Der HomeRun reinigt in einem Radius von bis zu 20 Metern.

Der HomeRun erreicht nicht alle Ecken. Ist geplant ein kleineres Modell zu entwickeln?
Ja, Philips arbeitet im Moment an der Entwicklung neuer Modelle, die auch Bereiche erreichen können, die der HomeRun aktuell noch nicht erreicht. Jedoch kann der HomeRun natürlich nicht beliebig verkleinert werden, ohne dass es zu Lasten der Gründlichkeit und Performance geht.

Gibt es für den HomeRun auch Zusatztools wie beispielsweise „virtuelle Schranken“ zu erwerben um sensible Bereiche in der Wohnung auszugrenzen?
Nein, obwohl virtuelle Schranken nützlich sein können zeigen Erfahrungsberichte, dass virtuelle Schranken” eher zu Staubfängern werden und man nicht erkennen kann, wann die Batterien gewechselt werden müssen. Der HomeRun soll so einfach wie möglich in seiner Handhabung bleiben, ohne viele zusätzliche Dinge, die im Haus angebracht werden müssen.

Wann sollte der Turbo-Modus genutzt werden?
HomeRun Nutzer haben erzählt, dass der Turbo-Modus dann hilfreich ist, wenn z.B. die Kinder etwas mehr Dreck als gewöhnlich machen. Im Carpet-Modus ist der Turbo-Modus automatisch mit dabei, da ein Teppich etwas schwieriger zu reinigen ist als eine glatte Oberfläche.

Ist es möglich, den HomeRun beim manuellen Steuern über die Fernbedienung rückwärtsfahren zu lassen, um ihn beispielsweise aus einer Sackgasse zu navigieren?
Der HomeRun kann nicht rückwärts gefahren werden, das ist eine Sicherheitsmaßnahme, dass er z.B. nicht versehentlich die Treppe herunterfällt. Am besten ist es ihn seitlich um die eigene Achse zu drehen und ihn dann vorwärts rausfahren zu lassen.

Ein koreanischer Mitbewerber bietet ein Modell an, das auch feucht wischt. Plant Philips das auch?
Philips untersucht diese Möglichkeit, allerdings ist es im Moment sehr unwahrscheinlich, dass eine Nassreinigungs-Option die Erwartungen der Verbraucher erfüllen würde. Philips wird diese Funktion einführen, sobald es möglich ist diese Erwartungen zu erfüllen.

Der HomeRun zeigt bei starker Sonneneinstrahlung den E2-Fehler und überschreitet die „Lichtgrenze“ nicht. Woran liegt das?
Das liegt daran, dass Sonnenstrahlen eine Wellenlänge enthalten, welche die Funktion der Infrarot-Sensoren im HomeRun beeinträchtigen können. Ein Lösungsansatz wäre den HomeRun von einer anderen Position aus zu starten oder den Staubsauger zu einer anderen Tageszeit zu starten.

Batterie

Welcher Akku ist im HomeRun enthalten?
Der HomeRun ist mit einem Lithium Ionen Akku (14.8 V/4400 mAh) ausgestattet, welcher vor der Inbetriebnahme manuell eingesetzt werden muss.

Kann ich wiederaufladbare Batterien für die Fernbedienug verwenden?
Nein. Philips empfiehlt dies nicht zu tun, da wiederaufladbare Batterien eine geringere Stromspannung haben und es daher zu Funktionsstörungen kommen kann.

Reinigung und Instandhaltung

Wie wird der Filter gereiningt?
Im HomeRund sind drei verschieden Filter enthalten. Um ein optimales Resultat zu erzielen empfiehlt Philips Folgendes:

1. Reinige den Sieb-Filter jedes Mal, wenn Du den Staubbehälter entleerst. Der Sieb-Filter befindet sich im Filterhalter, der am Staubbehälter befestigt ist.
2. Reinige den Abluftfilter monatlich, wenn Du den Roboter-Staubsauger täglich verwendest. Der Abluftfilter befindet sich im Filterhalter, der am Staubbehälter befestigt ist.
3. Überprüfe den Motorschutzfilter alle sechs Monate, und reinige ihn bei Bedarf. Der Motorschutzfilter befindet sich in einem Filterhalter in der Staubbehälterkammer.

Im Folgenden werden alle Reinigungsanweisungen für die verschiedenen Filter im Einzelnen aufgeführt.

Reinigungsanweisungen für den Sieb-Filter:

1. Ziehe an der Entriegelungshalterung, um den Filterhalter aus dem Staubbehälter zu entfernen.
2. Nimm den Sieb-Filter aus dem Filterhalter.
3. Reinige den Sieb-Filter mit dem Bürstenende des Reinigungswerkzeugs. Hinweis: Der Sieb-Filter darf nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten gereinigt werden.
4. Setze den Sieb-Filter wieder so in die Filterhalterung ein, dass die schwarze Gummidichtung vom Filterhalter weg zeigt.
5. Bring den Filterhalter wieder am Staubbehälter an.

Reinigungsanweisungen für den Abluftfilter:

1. Ziehe an der Entriegelungshalterung, um den Filterhalter aus dem Staubbehälter zu entfernen.
2. Nimm den Sieb-Filter aus dem Filterhalter.
3. Entnehme den Abluftfilter, und reinige ihn mit einem herkömmlichen Staubsauger. Hinweis: Der Abluftfilter darf nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten gereinigt werden.
4. Setze den Abluftfilter wieder in den Filterhalter ein, sodass die weiße Seite zum Filterhalter zeigt.

Reinigungsanweisungen für den Motorschutzfilter:

1. Nimm die Abdeckung der Staubbehälterkammer ab, und entnehme den Staubbehälter.
2. Nimm den Motorschutzfilter aus dem Gerät, und reinige ihn mit einem herkömmlichen Staubsauger.
Hinweis: Der Motorschutzfilter darf nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten gereinigt werden.

Wie reinige ich die Sensoren und die Kamera?
Sensoren
Es befinden sich Sensoren im Stoßfänger und an der Unterseite des Roboters.
Reinige diese Sensoren mit einem sauberen, trockenen Wattestäbchen. Verwende niemals ein feuchtes Tuch oder flüssige Reinigungsmittel, da die Sensoren dadurch beschädigt werden könnten.

Kamera
Die Kamera befindet sich oben am Gerät.
Reinige die Kamera mit einem trockenen Tuch. Verwende niemals ein feuchtes Tuch oder flüssige Reinigungsmittel, da die Kameralinse dadurch beschädigt werden könnte.

Wann muss ich die Filter austauschen?
Der Staubsauger hat 3 verschiedene Filter, die in unterschiedlichen Intervallen ausgetauscht werden müssen.

1. Der Abluftfilter befindet sich im Filterhalter, der am Staubbehälter befestigt ist, und muss alle 6 Monate ausgetauscht werden, wenn der HomeRun täglich verwendet wird.

2. Der Motorschutzfilter befindet sich in einem Filterhalter in der Staubbehälterkammer und muss einmal jährlich ausgetauscht werden, wenn der HomeRun täglich verwendet wird.

3. Der Sieb-Filter befindet sich im Filterhalter, der am Staubbehälter befestigt ist, und muss nicht ausgetauscht werden.
Reinige den Sieb-Filter mit dem Bürstenende des Reinigungswerkzeugs. Hinweis: Der Sieb-Filter darf nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten gereinigt werden.

Wie oft muss ich den Staubbehälter entleeren?
Philips empfiehlt, den Staubbehälter nach jeder Anwendung zu leeren.

Während der Anwendung

Weshalb weicht der HomeRun von seinen parallel verlaufenden Reinigungsbahnen ab?
Innerhalb der ersten Minute des Gebrauchs folgt das Gerät nicht seinem parallelen Reinigungsmuster.
Es ist normal, dass sich der Roboter innerhalb dieser ersten Minute in einer geraden Linie vorwärts bewegt.
Dadurch erstellt das Gerät eine Karte des Raums und ermittelt, wo er sich im Raum befindet. Sobald der HomeRun seine Position ermittelt hat, beginnt er mit dem normalen parallelen Reinigungsmuster.

Während des Reinigungsvorgangs kann der HomeRun aus mehreren Gründen von seinem parallelen Reinigungsmuster abweichen.
Bitte überprüfe, ob einer der folgenden Gründe auf Dein Gerät zutrifft.

1. Der HomeRun kann mit seiner Kamera kein Bild mehr von der Decke aufnehmen.
Der HomeRun kommt u. U. vom Kurs ab, wenn er kein Bild mehr von der Decke aufnehmen kann, z. B. während der Reinigung unter dem Bett oder Sofa. In diesem Fall kann er kurz von seinem normalen parallelen Reinigungsmuster abweichen, um den genauen Standort zu bestimmen. Sobald er den Standpunkt bestimmt hat, kehrt er wieder zu seinem normalen Reinigungsmuster zurück.

2. Reinigen eines Bereichs mit vielen Möbeln.
Wenn der HomeRun in einem Bereich mit vielen Möbeln reinigt, kann sein paralleles Reinigungsmuster schwierig zu erkennen sein. Nachdem er diesen Bereich gereinigt hat und zu einem Bereich mit weniger Möbel übergeht, ist das parallele Reinigungsmuster wieder erkennbar.

3. Reinigen von verlegtem Teppichboden.
Wenn versucht wird, verlegten Teppichboden mit dem automatischen Reinigungsmodus oder dem Reinigungsmodus für Steigungen zu reinigen, bewegt sich der HomeRun u. U. auf der gleichen Stelle hin und her oder hält keine gerade Linie ein. Sende den Roboter in diesem Fall wieder zur Basisstation zurück, und starte den Reinigungsvorgang erneut mit dem Teppichreinigungsmodus.

4. Ring(e) am Vorderrad ist (sind) nicht aufgesteckt.
Wenn ein Ring oder beide Ringe am Vorderrad fehlen, kann der HomeRun nicht reinigen und bewegt sich auf der gleichen Stelle hin und her.
Prüfe deshalb, ob die Ringe auf beiden Seiten des Vorderrads vorhanden sind.

Wenn einer oder beide Ringe fehlen, wende Dich bitte an das Philips Service-Center in deinem Land.

Welchen Reinigungsmodus sollte ich verwenden?
Der HomeRun hat vier verschiedene Reinigungsmodi. Jeder Modus eignet sich dabei speziell für bestimmte Situationen.

Philips empfiehlt, den HomeRun bei jedem Gebrauch zunächst im automatischen Reinigungsmodus zu starten, bevor Du zu einem anderen Reinigungsmodus wechseln. Der automatische Reinigungsmodus ist der allgemeine Reinigungsmodus und wurde für die geläufigsten Situationen entwickelt.

Im Folgenden werden alle Reinigungsmodi sowie die geeigneten Situationen für deren Einsatz beschrieben.

1. Automatischer Reinigungsmodus:
Der automatische Reinigungsmodus ist der allgemeine Reinigungsmodus, der für die geläufigsten Situationen entwickelt wurde. Verwende den automatischen Reinigungsmodus für die Reinigung des gesamten Raums. Im automatischen Reinigungsmodus kann der HomeRun die meisten Teppiche mit geringer Faserlänge reinigen sowie Objekte mit einer Höhe von bis zu 10 mm überwinden.

2. Modus für die punktuelle Reinigung:
Der Modus für die punktuelle Reinigung eignet sich für die Reinigung von einem kleinen Bereich im Raum. Im Modus für die punktuelle Reinigung reinigt der HomeRun einen kleinen Bereich von etwa 1,5 m x 1,5 m.

3. Reinigungsmodus für Steigungen:
Verwende den Reinigungsmodus für Steigungen, wenn der HomeRun im automatischen Reinigungsmodus Deine Teppiche nicht reinigt oder höhere Objekte nicht überwindet. Im Reinigungsmodus für Steigungen kann er die meisten Teppiche mit geringer Faserlänge reinigen sowie Objekte mit einer Höhe von bis zu 15 mm überwinden.

4. Teppichreinigungsmodus:
Der Teppichreinigungsmodus kann verwendet werden, wenn der HomeRun im automatischen Reinigungsmodus einen verlegten Teppichboden nicht reinigen kann. Im Teppichreinigungsmodus reinigt er einen Teppichboden mit einer Faserlänge von bis zu 20 mm.

Hinweis: Der Teppichreinigungsmodus eignet sich nur für Räume mit verlegtem Teppichboden und nicht für einzelne Teppiche. Verwende den automatischen Reinigungsmodus oder den Reinigungsmodus für Steigungen zur Reinigung von Räumen mit einzelnen Teppichen.

Weshalb startet der HomeRun die Reinigung selbständig?
Der HomeRun kann die Reinigung in zwei Situationen selbstständig starten:

1. Wenn der HomeRun nach dem Aufladen die Reinigung fortsetzt.
Wenn der Akku beim Reinigen im automatischen Reinigungsmodus oder im Reinigungsmodus für Steigungen zur Neige geht, kehrt der HomeRun automatisch zur Basisstation zurück, um den Akku zu laden. Sobald der Akku aufgeladen ist, kehrt er zur verlassenen Stelle zurück und setzt den Reinigungsvorgang fort.

So hälst Du den HomeRun an:
Drücke den Ein-/Ausschalter, wenn er die Basisstation verlassen hat, und drücke die Basistaste auf der Fernbedienung, um ihn zur Basisstation zurückzusenden.

2. Wenn der Timer eingestellt wurde.
Wenn der Timer eingestellt wurde, ist die Timer-Anzeige auf dem Display zu sehen, und der HomeRun beginnt zur eingestellten Zeit mit der Reinigung.

So löscht Du die eingestellte Reinigungszeit:
1. Drücke auf der Fernbedienung die Timer-Taste. Die eingestellte Zeit wird auf dem Display angezeigt.
2. Drücke die Timer-Taste erneut, um die eingestellte Zeit auf dem Display zu löschen, und drücke zur Bestätigung die Eingabetaste.

Wenn der HomeRun aus einem anderen Grund als den oben genannten automatisch mit der Reinigung beginnt, muss der Staubsauger genauer untersucht werden. Bitte wende Dich hierfür an das Philips Service-Center.

Warum funktioniert der HomeRun nicht mehr so gut wie früher?
Wenn die Reinigungsleistung Deines HomeRun nicht mehr so gut wie früher ist, wird dies gewöhnlich durch eine volle Staubkammer oder durch verschmutzte Filter verursacht.

Mögliche Ursachen und Lösungen:

1. Der Staubbehälter ist voll.
Um die besten Ergebnisse zu erhalten, entleere bitte den Staubbehälter des HomeRun nach jedem Gebrauch.

2. Die Bürstenrolle ist verschmutzt.
Reinige bitte die Bürstenrolle, wenn sich Haare darum gewickelt haben, um optimale Ergebnisse zu erreichen.

3. Der Sieb-Filter, der Abluftfilter oder der Motorschutzfilter ist verschmutzt.
Reinige bitte den oder die Filter.

Auf dem Display wird ein Fehlercode angezeigt, was soll ich tun?
Es könnten mehrere Fehlercodes angezeigt werden. Jeder Fehlercode hat eine andere Ursache und eine andere Lösung.
Lese bitte nach, welche Ursache hinter dem angezeigten Fehlercode steckt und was Du zur Fehlerbehebung tun solltest.

E0 E1 E2 E3 E4 E5 E6 E7 E8

Lösungen für Fehlercode:

E0
Ursache:
Der Akku ist leer.

Lösung:
Lade den Akku des Roboter-Staubsaugers auf.

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Roboter-Staubsauger aufzuladen:
- an der Basisstation
- durch direktes Anschließen des Roboter-Staubsaugers an das Stromnetz.

E1
Ursache:
Eines der Räder des HomeRun berührt den Boden nicht.

Lösung:
Der HomeRun steckt an einer Türschwelle oder an einer anderen Stelle mit Höhenunterschied fest, sodass ein Rad den Boden nicht berührt. Bitte stelle den Staubsauger auf einen flachen Untergrund.

E2
Ursache:
Der Boden wird nicht erkannt.

Lösung:
Die Sensoren an der Unterseite des HomeRun können den Boden nicht erkennen, weil sich der Staubsauger auf einem unebenen Untergrund oder an Stellen mit Höhenunterschied befindet. Bitte stelle ihn auf einen flachen Untergrund.

E3
Ursache:
Der Staubbehälter ist nicht ordnungsgemäß eingesetzt.

Lösung:
Setze bitte den Staubbehälter ordnungsgemäß in den HomeRun ein.

E4
Ursache:
Der Radmotor ist überlastet.

Lösung:
Überprüfe bitte, ob sich Schmutz (Haare, Flusen usw.) an den Rädern befindet. Falls ja, solltest Du das Rad reinigen.

E5
Ursache:
Der Bürstenmotor ist überlastet.

Lösung:
Überprüfe bitte, ob sich Schmutz (Haare, Flusen usw.) an der Bürstenrolle oder an den Seitenbürsten befindet. Falls ja, solltest Du die Bürsten reinigen.

E6
Ursache:
Der Motor des HomeRun ist überlastet.

Lösung:
Entleere bitte den Staubbehälter, und reinige die Filter.

E7

Ursache:
Es liegt ein interner Systemfehler vor.

Lösung:
Stelle den Ein-/Ausschalter auf “OFF” und anschließend wieder auf “ON”. Wenn der Fehler dadurch nicht behoben wird, muss der HomeRun genauer untersucht werden. Wende Dich bitte telefonisch an das Philips Service-Center in Deinem Land, um weitere Anweisungen zu erhalten.

E8
Ursache:
Das Vorderrad rutscht oder bewegt sich nicht.

Lösung:
Stelle sicher, dass sich der Roboter frei vorwärts bewegen kann und keine Objekte seine Bewegung einschränken. Blockiert das Rad, ist es möglicherweise verschmutzt. Reinige bitte das Vorderrad.

Weshalb kann ich die Turbofunktion nicht mit der Turbotaste ausschalten?
Bitte kontrolliere, ob der HomeRun im Teppichreinigungsmodus arbeitet. Im Teppichreinigungsmodus ist die Turbofunktion standardmäßig aktiviert und kann nicht ausgeschaltet werden.

In allen anderen Modi ist die Turbofunktion eine optionale Funktion. Wenn Du die Turbotaste auf der Fernbedienung drückst, ist die Turbofunktion aktiviert, und die Turboanzeige leuchtet auf dem Display. Die Funktion kann durch Drücken der Turbotaste auf der Fernbedienung wieder ausgeschaltet werden.

Weshalb kehr der HomeRun nach der Reinigung nicht zur Basisstation zurück?
Wenn der HomeRun nicht zur Basisstation zurückkehrt, kann dies mehrere Ursachen haben. Überprüfe anhand der im Folgenden aufgeführten Ursachen und Situationen, welche auf dein Gerät zutrifft.

Gründe weshalb der HomeRun nach der Reinigung nicht zur Basisstation zurückkehrt.

1. Die Plastikfolie wurde nicht entfernt.
Stelle vor dem ersten Gebrauch sicher, dass die transparente Schutzfolie vom Display des HomeRun und dem Infrarotsignalgenerator der Basisstation entfernt wurde.

2. Die Basisstation ist nicht ordnungsgemäß an die Stromversorgung angeschlossen.
Wenn die Basisstation ordnungsgemäß an das Stromnetz angeschlossen ist, leuchtet die Ladeanzeige an der Basisstation rot.
Stelle zum Aufladen des Geräts Folgendes sicher:

a. Der kleine Gerätestecker ist ordnungsgemäß in die Steckdose an der Basisstation eingesteckt.
b. Das Netzkabel ist ordnungsgemäß am Adapter (1) angeschlossen, und der Netzstecker ist ordnungsgemäß in die Steckdose eingesteckt.

3. Der Modus für die punktuelle Reinigung wurde ausgewählt.
Im Modus für die punktuelle Reinigung ist es normal, dass der HomeRun nach der Reinigung nicht zur Basisstation zurückkehrt. Wenn der Staubsauger mit dem Reinigen des Bereichs fertig ist, wird “bASE” (Basis) auf dem Display angezeigt, und das Gerät kehrt zum Ausgangspunkt zurück. Drücke die Basistaste, um den Staubsauger zur Basisstation zurückzusenden.

4. Das Infrarotsignal kann nicht übertragen oder empfangen werden.
Vergewissere dich, dass sich keine Objekte vor dem Infrarotsignalgenerator oder dem Infrarotsignalgeber an der Basisstation befinden oder diese verdecken. Überprüfe außerdem, ob einer oder mehrere Sensoren am Staubsauger verdeckt werden. Reinige die Sensoren bei Bedarf mit einem sauberen und trockenen Wattestäbchen.

5. Das Signal wird blockiert.
Die Basisstation befindet sich hinter einer Wand oder einem anderen Hindernis, das das Signal blockiert. Positionieren Sie die Basisstation an einem anderen Ort. Vergewissere dich, dass sich innerhalb eines Bereichs von 50 cm auf beiden Seiten der Basisstation bzw. innerhalb von 1,5 m vor der Basisstation keine Hindernisse befinden. Um die automatische Rückkehr des HomeRun zur Basisstation nach der Reinigung sicherzustellen, muss sich die Basisstation in dem Raum befinden, in dem der Roboter-Staubsauger reinigt.

6. Der HomeRun hat mit der Reinigung nicht an der Basisstation begonnen.
Wenn Du die Reinigung mit dem automatischen Reinigungsmodus oder dem Reinigungsmodus für Steigungen nicht an der Basisstation gestartet hast, kehrt der Staubsauger nach der Reinigung zur entsprechenden Ausgangsposition und nicht zur Basisstation zurück. Um die Rückkehr des Roboters zur Basisstation sicherzustellen, positioniere die Basisstation in dem Raum, in dem der HomeRun reinigen soll, und beginne mit der Reinigung an der Basisstation.

Weshalb überquert der HomeRun weder die Türschwelle noch die Teppichkante?
Wenn der HomeRun den Teppich nicht reinigt bzw. die Türschwelle nicht überwindet, überprüfe, ob Du den richtigen Modus eingestellt hast. Je nach Höhe des Teppichs bzw. der Türschwelle stehen Dir zwei Modi zur Auswahl: der automatische Reinigungsmodus und der Reinigungsmodus für Steigungen.

Im automatischen Reinigungsmodus kann der Staubsauger Objekte mit einer Höhe von bis zu 10 mm überwinden. Wenn der Staubsauger im automatischen Reinigungsmodus den Teppich nicht reinigt bzw. die Türschwelle nicht überwindet, stelle den Reinigungsmodus für Steigungen ein.

Im Reinigungsmodus für Steigungen kann der HomeRun die meisten Teppiche mit geringer Faserlänge reinigen sowie Objekte mit einer Höhe von bis zu 15 mm überwinden. Wenn der Roboter im Reinigungsmodus für Steigungen den Teppich nicht reinigen oder die Türschwelle nicht überwinden kann, ist dein Teppich bzw. die Türschwelle wahrscheinlich höher als 15 mm. Der Roboter kann Objekte mit einer Höhe von bis zu 15 mm überwinden.

Was bedeutet es, wenn der Timer während der Reinigung auf dem Display läuft?
Die sich verändernde Zeit auf dem Display, die während der Reinigung angezeigt wird, ist die Reinigungszeit.

* Im automatischen Reinigungsmodus, im Reinigungsmodus für Steigungen und im Modus für die punktuelle Reinigung läuft der Timer vorwärts und gibt an, wie lange der HomeRun bereits gereinigt hat.

* Im Teppichreinigungsmodus läuft der Timer rückwärts und gibt die noch verbleibende Reinigungszeit an.

Weshalb berührt der HomeRun gelegentlich Gegenstände während der Reinigung?
Es ist normal, dass der HomeRun während eines Reinigungsvorgangs gelegentlich Objekte im Raum berührt.

An der Seite des HomeRun sind mehrere Sensoren angebracht, die Gegenstände im Raum erkennen. Jedoch sind einige Objekte und Materialien für den Roboter schwieriger zu erkennen, z. B. kleine runde Objekte sowie transparente oder glänzende Materialien. Wenn der Roboter Schwierigkeiten hat, bestimmte Objekte zu erkennen, berührt das Gerät diese Objekte u. U. während des Reinigungsvorgangs. In diesem Fall verhindert der weiche Stoßfänger an der Seite des Roboters Stoßspuren an diesen Objekten. Der Stoßfänger sorgt ebenfalls dafür, dass der Roboter das Objekt nicht noch einmal berührt. Nachdem der weiche Stoßfänger einen Gegenstand berührt hat, erkennt der Roboter ihn und hält einen gewissen Abstand dazu ein.

Wie kann ich den Timer abschalten?
So löscht Du die eingestellte Reinigungszeit:

1. Drücke auf der Fernbedienung die Timer-Taste. Die eingestellte Zeit wird auf dem Display angezeigt.
2. Drücke die Timer-Taste erneut, um die eingestellte Zeit auf dem Display zu löschen.
3. Drücke zur Bestätigung die Eingabetaste.

Wird der HomeRun angrenzende Räume reinigen, wenn ich die Türe dazu offen lasse?
Der Roboter ist nicht auf die Reinigung eines einzigen Raums begrenzt. Er reinigt alle Bereiche, die er erreichen kann. Wenn eine Tür zu einem angrenzenden Raum geöffnet ist und die Schwelle für den Roboter nicht zu hoch ist (max. 15 mm), bewegt er sich in den angrenzenden Raum und beginnt dort mit der Abmessung und Reinigung des Raums.

Wenn Sie nicht möchten, dass angrenzende Räume gereinigt werden, sollten Sie die Tür zu angrenzenden Räumen schließen, damit der Roboter keinen Zugang dazu hat.

Weshalb macht der HomeRun ein Klappergeräusch?
Wenn der Roboter ein Klappergeräusch erzeugt, fehlt das seitliche Lager der Bürstenrolle.

Auf einer Seite der Bürstenrolle befindet sich ein lose sitzender Ring. Dieser Ring sitzt lose, um das Reinigen zu erleichtern. Wenn dieser Ring nicht an der Bürstenrolle angebracht ist, erzeugt der Roboter-Staubsauger beim Reinigen ein Klappergeräusch.

Wenn der Ring fehlt und nicht auffindbar ist, wende dich bitte an das Philips Service-Center in Deinem Land.

Meine Terrasse ist eben und normal gefliest. Dennoch meldet der HomeRun den Fehler E2. Woran liegt das?
Fliesen bestehen normalerweise aus Materialien, die Licht in verschiedene Richtungen reflektieren und absorbieren. Dies könnte die Sensoren am Boden des HomeRun insofern stören, dass ihnen eine Kante oder Stufe simuliert wird und der HomeRun somit vor einem Sturz geschützt werden soll. Es wird empfohlen den HomeRun im “Climb”-Modus zu benutzen, da dies in den meisten Fällen wenn der Fehler E2 vermeldet wurde problemlos funktionierte.

Allgemeines

Wo kann ich Filter kaufen?
In einem authorisierten Philips Service Center.

Kann der HomeRun die Treppe hinunter fallen?
Mach Dir keine Sorgen, dass der Roboter Treppen, Stufen oder andere Höhenunterschiede in Deinem Zuhause herunterfällt.
Die Sensoren an der Unterseite des Roboters ermöglichen ihm, dass er Treppen, Stufen oder andere Höhenunterschiede erkennt und diesen ausweicht.

Tipp: Wir empfehlen Dir, im Zimmer zu bleiben, wenn Du den HomeRun zum ersten Mal verwendest, um sicherzustellen, dass er alle Objekte im Raum erkennt.

Wann wird das erste Software Update verfügbar sein und wie oft wird es Updates geben?
Das erst Update wird es voraussichtlich in wenigen Monaten (im Sommer) geben. Danach ist alle neun Monate ein Update geplant. Dieser Rythmus wird abhängig vom Feedback der Nutzer und der Erfahrung mit dem Produkt angepasst.

Kann ich für den HomeRun auch Einmal-Beutel benutzen z.B. im Falle von Allergien?
Nein, leider nicht. Der HomeRun ist nicht für die Nutzung solcher Staubbeutel ausgelegt. Menschen mit Allergien tendieren in der Regel zu einem höheren Reinlichkeitsgrad und benutzen daher Staubsauger welche in der Lage sind, Feinstaub zu entfernen. Die aktuellen Staubsauger-Roboter bieten dies bisher leider noch nicht.

Wird es den HomeRun in verschiedenen Farben geben?
Nein. Der HomeRun ist nur in der Farbe Auster-Grau erhältlich. Für nachfolgende Modelle wird in Betracht gezogen, weitere Farben anzubieten.

In welchen Ländern ist der HomeRun erhältlich?
Der HomeRun ist erhältlich in: Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Niederlande, Belgien, Luxemburg und in Portugal.