Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Philips HomeRun.

Allgemein

28.04.11 - 11:49 Uhr

von: JonnyG

Der Philips HomeRun reinigt zuverlässig.

Der Roboter-Staubsauger leistet ganze Arbeit. Unterstützend zum herkömmlichen Staubsauger hilft uns der HomeRun die verschiedensten Arten von Schmutz zu entfernen. Diese Erfahrung durfte auch trnd-Partnerin Lene2007 machen:

[...] Angefangen haben wir mit Mehl das hat er super geschafft. Daraufhin haben wir Zucker uns Eierschalen gemischt verteilt, da hat er drüber gelacht, so kam es mir vor, hat er auch einwandfrei weg gemacht. Schließlich die Fäden und die Papierschnipsel, und auch die waren in Null-Komma-Nix weg. Aber dann die Holzpellets, wo ich auch nicht mit gerechnet hätte, hat er auch super hinbekommen. Es war einfach klasse. [...]
trnd-Partnerin Lene2007

@all: uns interessiert: Als Unterstützung zum herkömmlichen Staubsauger, welche Arten Schmutz entfernt der HomeRun nach Eurer Erfahrung am gründlichsten?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 28.04.11 - 19:14 Uhr

    von: faint

    Komisch. Die Erfahrungen kann ich gar nicht teilen. Bis vor einer Woche hatten wir den HomeRun hier immer mal wieder im Einsatz, natürlich, er macht sauber. Fegt man danach jedoch mit nem Besen nochmal nach, merkt man erst, wieviel er doch übrig lässt. Siehe dazu auch mein Test @ http://trnd.iDoof.de .

    Scheint wohl bei einigen super, bei einigen solala zu laufen das Ding.

  • 28.04.11 - 21:30 Uhr

    von: mbalg

    also bei mir ist es auch eher solala…

  • 29.04.11 - 07:22 Uhr

    von: tooliload

    Im Moment klingt das ja alles nicht so toll. Wer hat denn was positives an dem HomeRun gefunden?

    @JonnyG: Wie kann es sein das der HomeRun bei einigen gut putzt und bei anderen nicht? Sind es nur den Augen der jeweiligen Personen oder gibt es gar Unterschiede bei Laminat / Parkett und Fliesen? Ich gehe davon aus, das man Eier und Mehl nicht unbedingt auf den Teppich schüttet.

  • 29.04.11 - 09:41 Uhr

    von: snooky82

    Wenn man ihn täglich seine Runden drehen lässt und zusätzlich einmal die Woche mit dem normalen Staubsauger durchsaugt hat man schon eine recht saubere Räumlichkeit. Es kommt bei uns auch immer mal vor dass er ein paar Schmutzsachen nicht mitnimmt sondern nur durch die Gegend schleudert, aber das liegt halt an den Bürsten und dem Winkel wie er drüber fährt. Nach einer zweiten Reinigung sind diese Verunreinigungen aber dann meisten wieder weg. Bei unserer momentanen Küche ist es leider so dass er gerade nicht unter die Blenden kommt und daher da der Schmutz liegen bleibt. Bis auf diese Stelle bin ich mit der Leistung des Roboters zufrieden und auf unseren Böden (etwas älterer Laminat) funktioniert das Reinigen gut.

  • 29.04.11 - 12:30 Uhr

    von: JonnyG

    @ tooliload: Das hat mit Sicherheit mehrere Gründe, zum einen hat jeder Mensch ein anderes Sauberkeitsverständnis, zum anderen ist es wichtig sich bewusst zu machen, dass der HomeRun einen normalen Staubsauger nicht ersetzen kann und soll, sondern lediglich als Unterstützung gedacht ist. Berücksichtigt man das, dann leistet er auf jeden Fall gute Arbeit.

  • 29.04.11 - 23:50 Uhr

    von: xVivien

    Kommt der Staubsauger auch in alle Ecken und kann somit auch alles Reinigen ?

  • 30.04.11 - 11:24 Uhr

    von: zuckerpiep

    Bei uns fand ich den HomeRun am besten in schwierigen Geländen – z.B. unterm Bett oder der Couch, wo er die Wollmaus-Kolonien sehr ehrgeizig aufsaugte. Oder auf dem Teppich. In der Küche hat er die Krümel auf dem Parkett meist weggeschubst.
    Als Zusatz finde ich ihn sehr gut geeignet, allein schafft er die Hausarbeit nicht ;-) Zurzeit liegt er still, denn sein Schmutzbehälter ist defekt und es werden wohl in der Testzeit keine Ersatzteile geliefert.

  • 01.05.11 - 19:21 Uhr

    von: Nightwish089

    Bei uns säubert er sehr zuverlässig auf Parkett und auch Teppich. Auf dem Parkett schiesst er zwar ab und zu mit den Seitenbürsten die Krümel beiseite, aber das geschieht nur selten und wenn, dann “futtert” er sie beim nächsten Vorbeifahren auf. :-)

  • 03.05.11 - 08:50 Uhr

    von: denni0711

    Ich würde den homerun gerne retour senden (bin aus österreich).allerdings ist die adresse der spedition (gebrüder weiss,wenn ich mich nicht irre) auf dem paket nicht mehr lesbar. Könnte mir vl.jemand die genaue adresse schicken? Vielen dank im voraus! LG

  • 04.05.11 - 14:52 Uhr

    von: lucie85

    Gegen Ende der Projektlaufzeit haben wir den HomeRun nun ausgiebig testen können und unser Fazit fällt vorwiegend positiv aus!!

    Mit der Saugleistung sind wie sehr, sehr zufrieden. Er nimmt wirklich immer eine Menge Dreck auf und alles ist hinterher schön sauber. Zudem nimmt er auch bis auf die Ecken, wo er durch seine Form nicht hinkommt, so gut wie alles mit. Dass er auf Fließen Krümel nur vor sich herschiebt und nicht aufsaugt, können wir auch nicht bestätigen. Im Bad saugt er natürlich nicht, in den anderen Räumen haben wir Teppich und da meistert er seine Aufgaben jedes Mal überraschend gut! Als Ergänzung zu einem normalen Staubsauger finden wir den HomeRun super. Für unseren 2-Personen-Haushalt mit berufstätigen Bewohnern lohnt sich es allerdings eher weniger. Dafür ist auch der Preis zu hoch. Sind allerdings mehrere Personen im Haushalt, Kinder und/oder Haustiere, die mehr Dreck machen, fände ich es eine gute Unterstützung!

    Zwei kleine Kritikpunkte sind
    a) dass er oft die Basisstation nicht findet. Dies kann aber auch daran liegen, dass die Abstände zu andere Gegenständen um diese herum zu gering sind und
    b) hat uns die Akkuleistung noch nicht ganz so überzeugt. Oft hält der vollständig geladene HomeRun keine Stunde durch. Da er aber dann zur Basis zurückfährt, sich auflädt und weitersaugt, ist das nicht so schlimm.

    Ich wollte eigentlich diese Woche noch ein Video auf YouTube hochladen. Leider haben wir den “Fehler” gemacht und Robbie an meinen Opa ausgeliehen, weil er ganz begeistert war von dem Staubsauger, als er ihn bei uns gesehen hat. Eigentlich wollte ich ihn am WE zurück nach Hause holen, aber Robbie wollte dort bleiben :) Daher die Frage: Wie läuft es wenn man den HomeRun behalten möchte? Einfach nix tun und wir bekommen dann eine Rechnung. Wieviel kostet der HomeRun nun definitiv wenn wir ihn behalten?
    Das Video werde ich dann am WE bei ihm drehen und dann wahrhscheinlich erst nach Ende der Projektlaufzeit hochladen können :)

  • 04.05.11 - 16:22 Uhr

    von: tooliload

    @lucie85: Vielen Dank für deinen tollen Bericht! Ich denke das Trnd noch einmal Kontakt zu allen Testern aufnehmen wird, dort erhaltet Ihr dann wohl die Bankverbindung und den Verwendungszweck. Bei Geldeingang erhaltet ihr dann die Rechnung wegen der Garantie. So war es zumindestens bei einem anderen ähnlichen Projekt. Alles in allem lief Reibungslos und unkompliziert ab.

    @JonnyG: Ganz nach dem Motto Wall-E.Ein Roboter ist halt doch kein kompletter Ersatz für den Menschen, sondern nur eine Unterstützung. Ich denke das diese Auffassung der “Unterstützung” nur ganz wenig Tester erreicht hat. Ich zumindestens war bis zu deiner Klarstellung davon ausgegangen das der HomeRun ein Staubsauger-Ersatz sein soll. Danke für deine Klarstellung!

  • 04.05.11 - 19:01 Uhr

    von: lucie85

    @tooliload: Danke für die Infos :)

    Ich war erst auch davon ausgegangen, dass der HomeRun ein Staubsauger-Ersatz sein sollte. Habe dann aber (ich glaube in den Projekt-Infos oder so) gleich gelesen, dass man alle 2 Wochen mit einem herkömmlichen Staubsauger zusätzlich saugen sollte. Da war ich Anfangs enttäuscht, habe dann dem HomeRun allerdings immer nur als Unterstützung angesehen und da macht er seine Sache wirklich gut. Als einziger Staubsauger kann er schon alleine durch seine Form nicht genügen. Es sei denn man hat eine Wohnung ohne kleine Zwischenräume :-) Als Unterstützung ist er wie oben schon geschrieben für uns nicht lohnenswert, da wir dazu einfach zu wenig Dreck machen und 1 bis max. 2x die Woche Staubsaugen absolut ausreicht.

  • 05.05.11 - 09:21 Uhr

    von: Valentine1079

    hallo,
    nun würde ich auch gerne mal hier was berichten. Ich hab leider keine gute Erfahrung mit dem HomeRun gemacht. Außer dass die Kinder megaviel Spaß hatten hierher zu rennen. Erstens ist das Gerät sehr empfindlich, tut man den Behälter nicht richtig rein, wird der Fehler nicht direkt angezeigt, sondern erst wenn das Gerät wieder in Betrieb gesetzt wird, da ich aber meistens das Gerät progrommiert hatte, kam ich nach Hause und der Fehler blickte und es geschah nichts. Das zweite ist natürlich das Sauberhalten des Bodens, irgendwie hatte ich das Gefühl, dass der HomeRun den ganzen Schmutz im groben und ganzen nur anders auf dem Boden verteilt hat und nicht sauber gemacht. Denn ich musste es wirklich täglich anwenden. Wenn ich zu Hause mit einem herkömmlichen Staubsauger gearbeitet habe, war meistens 2-3 Tage sauber, mit diesem Gerät war es bei täglicher Anwendung nicht wirklich sauber. Also wenn ich meine 90m2 pro Stockwerk einfach mal durchsaugen möchte benötige ich dafür ca. 20 Minuten mit meinen Staubsauger, bei HomeRun wäre das eine Aufgabe für den ganzen Tag und wenn man sich im Haus befindet ist dieses Geräuschpegel einfach zu viel.
    LG Valentina

  • 05.05.11 - 11:17 Uhr

    von: it2biz

    Sieht klasse aus, der HomeRun. Wenn auch die Saugleistung und Akkulaufzeit überzeugen, Hut ab. Aber da gehen die Mienungen hier im Forum ja durchaus auseinander. Tipp am Rande: Auf http://www.koboldstaubsauger.de/ gibt es grad eine Aktion, bei der man einen Handstaubsauger von Vorwerk kostenlos testen kann. Der liegt preislich allerdings noch mal deutlich über dem HomeRun ;-) Für mich dann doch eher ein Argument für den “kleinen”.

  • 05.05.11 - 11:26 Uhr

    von: boesejulia

    Hallo,

    ich muss auch sagen, dass ich nicht sehr überzeugt bin. Klar, ich sehe ihn schon nur als Unterstützung an. Aber hier sehr ihr mal mein Video. Der Boden ist eigentlich sauber, dann kommt eine kleine Staubflocke und im ersten Moment denkt man, er schafft es, einige cm weiter taucht die Staubflocke dann wieder auf, er hat sie leider nur verteilt.. und ich meine, DAS müsste er doch schaffen, wenn sonst kaum Dreck vorhanden ist?

    http://www.youtube.com/watch?v=TaanCGOlnxg

  • 05.05.11 - 11:31 Uhr

    von: JonnyG

    @ tooliload & lucie85: Genau, entweder Ihr schickt den “Kleinen” bis spätestens 20. Mai mit dem beiliegenden Rückschein kostenfrei an uns zurück (Beleg aufbewahren!), wenn nicht, bekommt Ihr automatisch eine Rechnung über € 299.- bzw. CHF 399.- inkl. Garantie usw. :)

  • 05.05.11 - 11:58 Uhr

    von: JonnyG

    @ denni0711: Ich hab Dir eine eMail mit der Versandadresse geschrieben. :)

  • 05.05.11 - 13:30 Uhr

    von: lucie85

    @JonnyG: Danke für die Rückantwort. Dann brauche ich also nix weiter tun und kann in aller Ruhe weiter Staubsaugen lassen :)

  • 07.05.11 - 10:10 Uhr

    von: bo737

    ich habe den homerun bereits jetzt wieder zurückgeschickt, hatte echt n großes problem damit, d. er den staub nur aufwirbelt, da ich unter einer hausstauballergie leide. da nutze ich lieder meinen herkömmlichen staubsauger, der preislich auch noch etwas günstiger ist (ca. 200 EUR) – und das beste an meinem gerät, er saugt den staub sogar ein und verteilt ihn nicht in der wohnung

  • 07.05.11 - 16:59 Uhr

    von: Powerbox

    Ich habe mir bei diesem Gerät auch mehr versprochen. Leider genügt das Resultat nicht meinem Standard für Sauberkeit. Und da ich sowieso nochmal mit meinem Sauger nachgehen muss, hat das Gerät mittlerweile bei mir seine Daseinsberechtigung verloren. Sorry, aber auch Preis-Leistung stimmen hier für mich nicht.

  • 09.05.11 - 10:36 Uhr

    von: Peter1232

    so, da der Testzeitraum fast um ist, werde ich den HomeRun diese Woche wieder verpacken und zurückschicken.
    Am Anfang der Aktion war ich der Meinung Ihn zu behalten, dies hat sich im laufe der Zeit aber geändert.
    Die Reinigungsleistung reicht uns nicht. Die Ecken werden nicht richtig gereinigt, öfters treten Fehlermeldungen auf, der Sauger fährt sich ab und an mal fest.
    Ein weiteres manko ist, das man zum saugen der Treppe ausserdem noch einen weiteren Staubsauger braucht.
    Am meisten waren unsere Kinder begeistert.

    Hätte der Sauger gründlicher gereinigt, wäre auch der relativ hohe Preis gerechtfertigt.